Deutsche Fachwerkstraße und die FachwerkAPP

 

Sie wollen mal wieder einen Ausflug in einen hübschen Ort machen? Vielleicht mit schönen alten Fachwerkhäusern, romantischen Gässchen und Winkeln? Nein – dazu müssen Sie nicht in das Elsass fahren, auch nicht nach Quedlinburg, seines Zeichens Weltkulturerbe. Nein, es geht auch zu Fuß, oder mit dem Fahrrad, hinüber nach Nehren. Nehren ist nunmehr Teil der Deutschen Fachwerkstraße. Die "Neiramer ond dene ihra Öbere" die wissen offensichtlich zu lieben und zu schätzen – ja, auch zu schützen – was ihre Vorfahren über Generationen errichtet und gepflegt haben. Dazu möchte der Mössinger Denkmalverein e.V. herzlich gratulieren. Nachdem die Gemeinde nun an wichtigen historischen Gebäuden auch noch Informationstafeln aufgestellt hat, ähnlich jenen des historischen Stadtrundganges in Mössingen, der leider etwas aus dem öffentlichen Blickfeld verschwunden ist, kann man sich einen kurzweiligen Sonntagmittag bescheren.

 

Zu vermuten steht, dass sogar die unentgeltlich übernachtenden Wohnmobillisten beim Freibad mittels einer neuen „App“ den Weg nach Nehren finden werden. Die FachwerkAPP, welches für die entsprechenden Geräte unter www.fachwerkapp.de kostenlos downzuloaden ist, wird Ihnen dabei zukünftig helfen. Dieses kleine hilfreiche Programm wird aber auch

für alle Freunde von Fachwerkhäusern eine wunderbare Hilfe sein. Vielleicht ein neuer Weg auch für Kommunen, um ihre besonderen und einmaligen bauhistorischen Schätze zu veröffentlichen und damit kostenlos der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Mit Sicherheit wird sie einen Beitrag zum so genannten Fachwerktourismus leisten, der immer mehr Anhänger gewinnt. Menschen, die oftmals mit ihrem Fahrrad von Fachwerkort zu Fachwerkort fahren, suchen dann mit Ihrem Smartphone nicht nur Informationen – Texte, Bilder, sogar ganze Audioguides – durch die Fachwerkwelt, sie suchen damit, quasi nebenbei, eine Unterkunft in einem Fachwerkhaus oder eine gemütliche Fachwerkwirtschaft.

 

Wer sich noch mehr für Fachwerkhäuser interessiert, vielleicht sein eigenes im Internet vorstellen möchte, sich eines kaufen oder sich einfach nur tiefer mit dem Thema beschäftigen möchte, dem sei die Internetseite  http://www.fachwerkfreunde.de an das Herz gelegt.